Rochade 2 – Ausgrenzung


Drei Kurzfilme mit SchülerInnen der Oberstufe Schule Elsau, Winterthur zum Thema ‘Ausgrenzung’: «Die Neue», «Mädchenliebe», «Roxy». – Das Projekt «Rochade» ermöglicht SchülerInnen eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema Ausgrenzung und Rassismus. Mit Theaterpädagogen, psychologischer Betreuung und Simsalafilm realisieren Jugendliche Videospielfilme zur Thematik und versetzen sich dabei spielerisch in verschiedene Rollen. In einem zweiten Teil werden die dabei ausgelösten Prozesse diskutiert und reflektiert. Am Ende des Projektes werden die Filme den Eltern und der interessierten Quartierbevölkerung vorgeführt. Rochade 1 wurde in Basler Schulen realisiert, Rochade 2 in Elsau bei Winterthur und Rochade 3 in Zürich-Wollishofen.

 

Produktionsangaben

2005, 3 x 15min., ein prozessorientiertes Videoprojekt
Auftraggeber: André Affentranger, Basel

Team

Regie / Kamera / Ton / Schnitt: Silvana Ceschi / Reto Stamm / Rolf Frey
Idee / Produktion: André Affentranger, Basel

Filme

 

Hinterlasse eine Antwort