Die Leute vom Grabserberg

1988 veröffentlichte der Zürcher Fotograf Giorgio von Arb ein fotografisches Gesamtporträt der Bevölkerung vom Grabserberg im St. Galler Rheintal – Hunderte von Personenporträts. Das einmalige Werk mit dem Titel «Leute am Grabserberg» heisst dort schlicht «s’Buech» und dient den Menschen seither als Referenz und Nachschlagewerk. Knapp 20 Jahre später besucht Giorgio von Arb abermals die Menschen vom Grabserberg und hält fest, wie sich der Lauf der Zeit in ihren Gesichtern spiegelt – ein einmaliges Experiment.

 

 

Produktionsangaben

2007, 6min., TV-Beitrag
Auftraggeber: Schweizer Fernsehen / Kulturplatz, Zürich

Team

Autor / Regie: Rolf Frey
Kamera: Adrian Zschokke
Ton: Reto Stamm

Film

 

Hinterlasse eine Antwort